Giuseppe Tore

Malerei, Installationen

Giuseppe Tore

Das verborgene Sehen

Für mich spielt das Sehen eine ganz wichtige Rolle im Leben und in der Sinneswahrnehmung. Bilder, Farben und Formen zu sehen und emotional zu spüren ist immer wieder einzigartig. Dieses Sehen möchte ich in meiner Kunst weitergeben. Der Betrachter soll es im Inneren fühlen.

KUNST = Das Herz berühren und den Kopf beschäftigen

Vita

Geb.1971 in MĂĽnchen

Ausbildung als Koch in MĂĽnchen

Künstlerische Tätigkeit seit 2012

Projekte/Ausstellung

Ausstellungen:

2012 Günter Firit „UNTERGANG OHNE UMARMUNG“ (Installation) , Puchheim

2015 Günter Firit „GLÜCK UND PECH IN DER WENDE“ (Installation), Puchheim

2016 „Fremd“  Ausstellungsbeteiligung (Installation), Stadthalle Germering

2016 „Zeitlos“ Gruppenausstellung (Bilder Acryl auf Leinwand +Installation), Puchheim

2017  Fotoausstellung „Zeit-Zeichen“ (Fotos und Installation), Puchheim

2017 „Wo ist Gott“ (Bild Acryl auf Leinwand) Festival „Losing my Religion“, KOM Olching

2019 „Glaubst Du“ Einzelausstellung (Bilder Acryl auf Leinwand +Installation), KOM Olching

2021 „Verwoben“ (Bilder Acryl auf Leinwand) mit Eckhard Hollmann, KOM Olching